_______________________________________________________________________________________________
 
HomePortalGalleryFAQRegisterLog in

Share | 
 

 Joe Zawinul ist tot

Go down 
AuthorMessage
Guest
Guest



PostSubject: Joe Zawinul ist tot   Tue Sep 11, 2007 6:00 pm

AFP berichtet:

Der österreichische Jazz-Pianist Joe Zawinul, Gründer der legendären Jazz-Rock-Gruppe "Weather Report", ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb er am Dienstag (11.09.2007) in Wien im Alter von 75 Jahren. Er wurde seit dem 5. August im Krankenhaus behandelt - nach Informationen der österreichischen Presse litt er an Krebs. Weltweit berühmt wurde der Keyborder und Komponist mit Hits wie "Mercy, Mercy, Mercy" und "Birdland". Zawinul gehörte zu den österreichischen Jazzmusikern von internationaler Bedeutung.

Der aus einfachen Verhältnissen stammende Künstler verbrachte den größten Teil seines Lebens in den USA, hielt aber stets enge Kontakte zu seinem Heimatland. Gemeinsam mit Miles Davis entwickelte er in den 60er Jahren den Elektric Jazz, bevor er 1970 die Jazz-Rock-Formation "Weather Report" gründete, mit dem Saxofonisten Wayne Shorter, dem Schlagzeuger Peter Erskine und dem Bassisten Jaco Pastorius.

Vor allem mit "Birdland" landete "Weather Report" einen Welthit, der auch von Manhattan Transfer und Quincy Jones interpretiert und mit dem Grammy ausgezeichnet wurde. Nach dem Ende von "Weather Report" gründete Zawinul das "Zawinul Syndicate", eine Formation mit wechselnden Spitzenmusikern.

Seit 2004 war er Besitzer des Wiener Jazz-Clubs "Birdland". Für sein Werk wurde Zawinul mehrfach ausgezeichnet; das US-Fachblatt "Down Beat" ernannte ihn 28 Mal zum besten Keyborder des Jahres. Seine jüngste Tournee, die ihn unter anderem auch nach Paris bringen sollte, musste er wegen seiner Erkrankung bereits absagen.

Back to top Go down
Guest
Guest



PostSubject: Re: Joe Zawinul ist tot   Tue Sep 11, 2007 6:18 pm

Weather Report war die vielleicht bedeutendste Jazz- und Fusion-Band in den 70er und 80er Jahren, an der sich bis heute viele Musiker verschiedenster Richtungen orientieren. Die heutige Weltmusik wurde in Ansätzen schon damals von Weather Report gemacht.

Entstanden ist sie durch Mitglieder der Miles-Davis-Band, die Ende der 60er Jahre dort gespielt hatten. Der stabile Kern von Weather Report war das Duo Joe Zawinul (Keyboard) und Wayne Shorter (Saxofon). Gründungsmitglieder waren 1971 neben Joe Zawinul und Wayne Shorter auch Miroslav Vitous am Bass, Alphonse Mouzon am Schlagzeug und Airto Moreira mit Percussions. An die Stelle von Vitous trat 1976 der Bassist Jaco Pastorius. Für Mouzon kamen Omar Hakim bzw. Peter Erskine. Die Percussionisten wechselten bei fast jeder neuen Aufnahme (u. a. Alex Acuña, Manolo Badrena, Dom Um Romão).

Zunächst spielte Weather Report experimentell und rhythmisch. Mit Jaco Pastorius wurde sie melodischer und schaffte den Durchbruch auf dem Massenmarkt. Das wohl bekannteste Stück aus dieser Zeit ist Birdland.

Im Jahre 1985 löste sich Weather Report auf.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Weather_Report
Back to top Go down
Brain
Admin
Admin
avatar

Male
Number of posts : 376
Age : 43
Ort/Town : Alpha Centauri
Laune/Feel : Top!
Artistname : Brain
Registration date : 2007-08-15

PostSubject: Re: Joe Zawinul ist tot   Wed Sep 12, 2007 1:48 pm

Das ist ja echt eine traurige Nachricht !
Das tut mir leid.

Und wieder verliert der Jazz-Himmel
einen seiner funkelnsten Sterne.

>>>>> R.i.P <<<<<

_________________
BrainStorm Operations
...:::Chill The Planet:::... ©
www.brainstormoperations.com
..............................................
Brain - Admin


Last edited by on Mon Sep 17, 2007 11:03 am; edited 1 time in total
Back to top Go down
View user profile http://brain.brainst0rm.com
St0rm
Admin
Admin
avatar

Male
Number of posts : 313
Age : 46
Ort/Town : Utopia
Laune/Feel : Enchanted
Artistname : St0rm
Registration date : 2007-08-15

PostSubject: Re: Joe Zawinul ist tot   Fri Sep 14, 2007 7:57 pm

R.I.P. & Bad news. He was a great musician. I was rather shocked to see this.

_________________
Chill The Planet ©
..........................
St0rm- Admin

Back to top Go down
View user profile http://st0rm.brainst0rm.com
Guest
Guest



PostSubject: Re: Joe Zawinul ist tot   Wed Sep 19, 2007 1:39 pm

Joe Zawinul aus der Nähe


Gefunden bei:


http://www.jazzthing.de/news/index.shtml


Er trank gern Slivovitz und aß am liebsten Backhendl. Zum Ausgleich boxte er oder schwamm. Vor fünf Jahren, als man seinen 70. Geburtstag vorfeierte, kam der damalige österreichische Bundespräsident Thomas Klestil, mit dem Joe Zawinul schon seit der gemeinsamen Schulzeit befreundet war, zur Feier ins Rathaus. Der Wiener Oberbürgermeister überreichte dem Pianisten den Goldenen Ring der Stadt. Wenn Zawinul in seiner Heimatstadt war, wohnte er in einer Hotel-Suite mit Blick auf jenen Vorstadtbezirk, wo er aufgewachsen war. Als er vor zwei Monaten 75 wurde, winkte er ab: Keine große Sache.
Der Mann konnte erzählen. Bis zuletzt schöpfte er aus dem Vollen. Von Richard Bona zu Salif Keita, von Weather Report zu Miles Davis. Das erste längere Engagement hatte er bei der Sängerin Dinah Washington.
„Ich ging ja 1958 nach Amerika, weil ich lernen wollte. In Wien war für mich nichts mehr zu holen. Ich habe dann in der schwarzen Community gelebt, eine schwarze Frau geheiratet, mit ihr eine Familie gegründet und in schwarzen Bands gespielt. Und ich habe weiße Menschen wirklich gehasst zu der Zeit - als ich nach Amerika kam, gab es ja noch Rassentrennung. Doch wenn ich im Süden gespielt habe, war es ganz selbstverständlich, dass ich bei Schwarzen wohnte. Die haben mich behandelt wie einen König. Man konnte in ihren Häusern vom Fußboden essen, sie haben ihre Kinder gut erzogen, das war alles sehr okay. Einmal hatte ich mit Dinah Washington einen Auftritt in Odessa, Texas, das Haus war ausverkauft, es war ein schwarzes Haus und der Besitzer war Schwarzer. Da wollte mich eine weiße Polizistin daran hindern, auf die Bühne zu gehen, und Dinah sagte, dass sie dann auch nicht singen wollte, und so sind wir durch die Hintertür raus. Die Leute haben den Laden zertrümmert, so war das damals,“
So berichtete Zawinul im Interview in seiner Heimatstadt, als er dort vor drei Jahren seinen Jazzclub „Birdland“ eröffnete. „Birdland“ hieß auch eine Zawinul-Komposition, mit der seine Band Weather Report Erfolg hatte.
Zwischen 1961 bis 1970 komponierte Zawinul für die Cannonball Adderley-Band die großen Hits des schwarzen Jazz, und Miles Davis, der Zawinul mit dessen Komposition „In a silent way“ abwerben sollte, beneidete Cannonball für sein schwarzes Publikum. Zawinul war damals der einzige Weiße in der Adderley Band gewesen, das brachte dem Bandleader allerdings auch Kritik von Seiten der Black Muslims ein.
„Später habe ich dann auch viele Weiße kennen gelernt, die für die Gleichberechtigung und gegen den ganzen rassistischen Dreck gekämpft haben,“ sagte Zawinul.
Anfang August wurde Zawinul aus seiner Tourtätigkeit gerissen. Seine Frau war unlängst verstorben, jetzt musste er ins Krankenhaus. Man solle sich nicht sorgen, ließ Zawinul noch verkünden: Keine große Sache. Neue Tourneepläne wurden bereits besprochen, man dachte, dass er im Herbst wieder auf der Bühne stehen würde. Doch die Diagnose war Krebs. Am frühen Morgen des 11. September 2007 starb Joe Zawinul im Wiener Wilhelminenhospital.

Zusammengestellt von Stefan Broecking und Axel Stinshoff

Listen

Herzliche Grüße Iron
Back to top Go down
Sponsored content




PostSubject: Re: Joe Zawinul ist tot   

Back to top Go down
 
Joe Zawinul ist tot
Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
 :: N e w s * I n f o * D a t e s :: News-
Jump to: